Das Lenbachhaus


Die Städtische Galerie im Lenbachhaus, die in der Künstervilla Franz von Lenbach beheimatet ist, gründet ihren Ruf als international bedeutendes Museum auf eine der weltweit größten Sammlungen von Werken des »Blauen Reiter«, in der u.a. Werke von Paul Klee, Wassily Kandinsky, Franz Marc, August Macke, Gabriele Münter und Alexej Jawlensky vertreten sind. Neben diesem Sammlungsschwerpunkt, zeigt das Lenbachhaus Münchner Malerei des 19. Jahrhunderts.


Das Lenbachhaus zeigt sich seit der Wiedereröffnung im Mai 2013 in einem neuen überraschenden Gewand. Nach vierjähriger Bauphase steht das Gebäude äußerlich wie innerlich verwandelt da; am augenfälligsten durch die Gestaltung der Fassade in Messing. Die Städtische Galerie im Lenbachhaus wird auch buchstäblich in neuem Licht erstrahlen, denn es wurde eine für den Museumsbereich wegweisende Ausstellungsbeleuchtung entwickelt: Künstliche Beleuchtung, die sich kaum vom Tageslicht unterscheidet, die konservatorischen Anforderungen in höchstem Maß erfüllt und neue Gestaltungsmöglichkeiten durch variable Lichtfarben eröffnet. 
 

Lenbachhaus und Kunstbau München
Luisenstraße 33
80333 München
 

Website

Zurück