Galerie Rüdiger Schöttle

 
 
Stephan Balkenhol ist international bekannt für seine aus großen 
Holzstämmen mit Säge, Beitel und Stichel herausgearbeiteten, 
farbig gefassten Skulpturen. Oft aus nur einem Block gearbeitet, 
erscheinen die Figuren wie aus ihrem Sockel gewachsen und faszinieren 
durch die handwerkliche Virtuosität, die sie geradezu verkörpern.

Der Mensch steht im Mittelpunkt seines Schaffens. Es sind Männer und Frauen, 
in den unterschiedlichsten Posen und Kleidern, wie sie uns im Alltag begegnen
und mit ihrem unpathetischen Charme begeistern. Wer kennt ihn nicht, 
den „Mann mit schwarzer Hose und weißem Hemd“, dem man sowohl 
an exponierten Plätzen im öffentlichen Raum, im Museum, als auch im Privaten, 
in den unterschiedlichsten Varianten begegnet.
Balkenhols Figuren zeugen von einer unglaublichen Präsenz, strahlen stets 
Ruhe und Besonnenheit aus. Ihren Blicken kann man nicht wirklich begegnen, 
sie wirken in sich gekehrt und kontemplativ, als würden sie über ihr eigenes Dasein 
sinnen oder das Alter Ego des Betrachters befragen. Besonders reizvoll sind 
die hybriden Skulpturen, die Mischwesen, 
die animalische Eigenschaften des Menschen verkörpern.


Amalienstrasse 41 / 80799 Munich
Dienstag - Freitag, 11 - 18 Uhr  / Samstag 12 - 16 Uhr
/T +49 89 333686 / F +49 89 342296

website

 

Zurück