SCHLIESSEN
Hinweis

Liebe Gäste,

seit dem 17. Mai 2021 haben wir unsere Türen wieder geöffnet und begrüßen Sie freudig bei uns im CORTIINA Hotel.

Neben Geschäftsreisenden dürfen wir bei einem anhaltenden Fünf-Tage-Inzidenzwert unter 100 nun auch private Urlaubsgäste erneut bei uns willkommen heißen.

Den Leitfaden zu unserem Hygienekonzept finden Sie HIER. Profitieren Sie außerdem von unseren aktuellen Angeboten und flexiblen Stornierungsbedingungen:

SAFE & FLEXIBLE SPECIAL

Wir freuen uns auf Ihren baldigen Besuch!

Ihr CORTIINA Hotel-Team

20. Dezember 2017

Maximilianstraße

Unsere „Maxi“, wie die Straße liebevoll genannt wird, hat bereits bei ihrem Bau 1853 für viel Aufsehen gesorgt. Denn ihr architektonischer Stil stieß auf viel Kritik. Doch genau dieser Mix aus Stilelementen wie der Neogotik und Renaissance macht diese Straße zumindest in München einzigartig. Für die Gestaltung des Straßenzuges ist der Architekt Georg Friedrich Christian Bürklein verantwortlich, welcher auch den Hauptbahnhof in München gebaut hatte.

Am Max-Josephs-Platz, welcher sich am östlichen Ende der Maximilanstrasse befindet und somit den Auftakt des Straßenzugs darstellt, steht eines der stolzesten Bauwerke Münchens. Stolz nicht nur seiner imposanten Bauweise wegen, sondern auch weil in diesem geschichtsträchtigen Gebäude bereits um 1700 europaweit beachtete Uraufführungen gezeigt wurden und seit 1875 darin die Münchner Opernfestspiele stattfinden, eines der weltweit wichtigsten Musikfestivals.

Heute befinden sich in der Maximilianstrasse knapp 70 Ladenlokale. Darunter finden sich sämtliche der bekanntesten und exklusivsten Luxusmarken, eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Juwelieren, sowie tolle Restaurants. Allen voran natürlich der brenner Operngrill, welcher sich in den ehemaligen Stallungen der Residenz befindet und mit zwei offenen Grills ein wahres Gourmet-Erlebnis bietet.